Donnerstag, Oktober 19, 2017

Bogen Halle

Geräte:  bogen
Recurve-Bogen, Blank-Bogen, Compound-Bogen (bis max. Gipfelgewicht: 60 pounds), Pfeile aller Art, außer Jagdpfeile, die die Scheibe beschädigen, sind erlaubt. Außerdem: Pfeilkocher, Armschutz und Brustschutz. 

Anschlag: 
Der Schütze muss beim Schießen aufrecht stehen, er darf keine Stütze benutzen. Für versehrte Sportler sind Ausnahmen zugelassen.

Scheiben und Auflagen: 
Die Auflagen bei der Disziplin FITA-Feldrunde sind in 5 Ringe eingeteilt, wobei das Zentrum gelb gekennzeichnet ist. Alle übrigen Ringe sind schwarz. Für die Compoundschützen zahlt der innere Ring der gelben Zone als HIT. Folgende Auflagenabmessungen sind lt. FITA-Regelwerk und der SpO in folgenden Disziplinen vorgegeben:

Entfernung: 25 m 60 cm ∅/ 3fach Spot vertikal
Entfernung: 18 m 40 cm ∅/ 3fach Spot vertikal
Jugend: Entfernung 18 m 40 cm ∅
Schuler A: Entfernung 18 m 60 cm ∅
Schuler B: Entfernung 18 m 80 cm ∅ 

Bei den Deutschen Meisterschaften wird in der Damen- und Schützenklasse nach der Qualifikationsrunde (2 x 30 Pfeile) im Ausscheidungsschießen mit anschließendem Finale (nach dem K.o.-System) die deutschen Meister im Recurvebogen und Compoundbogen ermittelt. Die Ermittlung der Mannschaftsmeister erfolgt in der Bundesliga. Die Schießzeit für alle Turniere in der Halle betragt auf allen Distanzen 2 Minuten je Passe (3 Pfeile).