Donnerstag, Oktober 19, 2017

Regeln für das Gästekönigsschießen

  1. Das Gästekönigsschießen wird auf der Scheibe nach Ringzahl ausgetragen. Dabei erhält jedes Nichtmitglied die Möglichkeit mit 3 Schuss ein möglichst hohes Ergebnis zu erzielen. Die Ringe werden addiert und zählen als Gesamtergebnis. Bei Ringgleichheit wird ein Stechen ausgeführt. Das Gästekönigsschießen beginnt direkt nach der Eröffnung des regulären Königsschießens durch den amtierenden Schützenkönig.

  2. Am Schießen beteiligen dürfen sich alle Personen nach vollendetem 18. Lebensjahr, sofern sie nicht Mitglied des Schützenvereins e.V. Bad Orb sind. Der Gästekönig hat das Recht, seinen Titel zu verteidigen und kann im darauffolgenden Jahr erneut die Königswürde erlangen. gästekönig

  3. Das Schießen wird offen und für alle sichtbar auf dem Pistolenstand ausgetragen.

  4. Die Schießgebühr beträgt € 1,-- und muss beim Eintragen in die Kladde entrichtet werden. Eine Rückerstattung gleich aus welchem Grund ist nicht möglich.

  5. Die Proklamation des neuen Gästekönigs erfolgt direkt am Tag des Königsschießens, nachmittags vor der Pokalsiegerehrung mit der Überreichung des Ehrenpreises. Die Teilnahme am Gästekönigsschießen setzt daher die Anwesenheit der Schützen voraus.

  6. Jeder Schütze erkennt durch seine Teilnahme die Regeln an und ist für seine abgegebenen Schüsse verantwortlich. 

  7. Das Königsschießen ist ein Traditions- und Ehrenschießen. Der Gästekönig, der die Königswürde erlangt, teilt nicht die repräsentativen Verpflichtungen des Schützenkönigs ist jedoch herzlichst gerne zu allen Festen und Veranstaltungen eingeladen. 

Diese Regeln wurden festgelegt bei der Sitzung des Präsidiums am 6. Juli 2016
Das Präsidium