Freitag, Dezember 15, 2017

Anzugsordnung

Der Schützenrock gehört zu der jahrhundertealten deutschen Schützentradition, er ist und bleibt das äußere Zeichen der schützenbrüderlichen Verbundenheit. Jeder in den Verein neu eintretende Schütze sollte es als seine Pflicht betrachten, sich eine Schützenuniform zu beschaffen.

1.      Die Schützenuniform besteht aus:

  • Schützenhut mit weißer Feder
  • Schützenrock mit Vereinswappen am linken Oberarm   
  • weißes Oberhemd
  • grüne Krawatte / weiße Fliege
  • weiße Handschuhe
  • schwarze Hose
  • Schuhe mit schwarzen Socken               
images 

 

2.       Anzug bei Umzügen, Königsschießen, Versammlungen, Gedenkfeiern, Festgottes-
          diensten und Beerdigungen:
 
Schützenrock, weißes Hemd, grüne Krawatte, weiße Handschuhe, schwarze Hose, schwarze Schuhe und schwarze Socken, Schützenhut mit weißer Feder. Es werden Leistungs- und Meisterschaftsabzeichen, sowie Medaillen getragen.
 
3.       Anzug bei Königsbällen: 
Anzug wie Punkt 2, statt der grünen Krawatte wird eine weiße Fliege getragen. Die Könige tragen den Königsorden.